Die Figuren der Nassereither Fasnacht

Eine weitere Besonderheit der Nassereither Fasnacht ist sicherlich auch der, durch klar festgelegte Regeln und über Jahrhunderte überlieferte, Ablauf des Schellerlaufens.

Jede einzelne Figur und Maske des Nassereither Schellerlaufens hat seine genau festgelegte Funktion in einem dramaturgisch strikt geregelten Ablauf.

Scheller, Roller, Kehrer, Sackner, Mohrenspritzer und viele mehr. Nichts geschieht zufällig in der Fasnacht.
Im Mittelpunkt des Treibens ist der Kampf des Bärentreibers gegen den Bär, ein Schauspiel voll Urwüchsigkeit, Symbolik und Mystik. In einem verschneiten Dorf, mitten auf dem Dorfplatz, im Kreise vieler wunderschöner Masken findet der Kampf des Winters gegen den Frühling statt, wo gibt es sonst noch Ähnliches zu sehen?

Der „Schöne Zug“ hat seinen Namen nicht umsonst. Die Figuren des „Schönen Zuges“ übertreffen durch ihre Farbenpracht alle anderen Masken. Die handverarbeiteten und mit kunstvollen Stickereien versehenen Fasnachtsgewänder sind Unikate und verleihen jeder einzelnen Fasnachtsfigur eine unverwechselbare Note.